Immer bestens informiert: AKTUELLES vom SV47 - SV 47 Rövershagen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ZURÜCK ZUR STARTSEITE                         ARCHIV

17.6.2018
SV47-Männer:
Mit erhobenem Haupt...

...verabschieden sich die Männer aus der Landesklasse

<
 
>

"Am Sonntag ging es zum letzten Spieltag der Landesklasse I nach Mulsow.
Durch den Rückzug von Bölkow in der Landesliga ergab sich für uns die Chance, wider Erwarten doch die Klasse halten zu können, wenn wir dieses Spiel gewinnen und Prohn gleichzeitig in Garz verliert, denn die besten beiden Drittletzten der vier Landesklassen würden dann in der Liga bleiben.
Um es vorwegzunehmen: Garz tat uns nicht den Gefallen, Prohn zu besiegen, und so wären alle unsere Bemühungen sowieso im Sande verlaufen.

Aber nun zum Spiel:
Ungünstiger hätte es nicht laufen können: durch einen fatalen Rückpassfehler gingen die Mulsower bereits in der ersten Minute mit 1:0 in Führung. Torwart Martin, der sein Debüt im Team gab, war chancenlos. Schon zwei Minuten später bewahrte er uns durch eine Glanztat vor dem 2:0-Rückstand.
Dann schüttelte unser Team den Schock ab und es entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe. Mit der vielleicht besten Teamleistung der Saison gelang es uns, zahlreiche Chancen heraus zu spielen. Doch auch der gegnerische Torwart war hervorragend aufgelegt und rettete mindestens zweimal in höchster Not.
In der zweiten Halbzeit gelang es dann Paul, den Ausgleich für uns zu erzielen. Leider schafften wir es trotz guter Chancen nicht, das Spiel endgültig für uns zu entscheiden, was nicht unverdient gewesen wäre.
10 Minuten vor dem Ende kam es dann zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen MaxB und Mulsows Torwart, der für MaxB mit Prellungen und für den Torwart mit einer Fahrt ins Krankenhaus endete. Von dieser Stelle unsere herzlichen Genesungswünsche!
Um Boris Becker zu zitieren: „Es gibt noch mehr wie [Fußball] in der Welt!“, zumal unser Kapitän Jan sich eine eine Verletzung des linken Ohres zuzog, die ihn später ebenfalls zum Arzt führte.

Fazit:
Diese Mannschaft hat in der Rückrunde gezeigt, dass man trotz Rückschlägen und Niederlagen zu einem Team zusammen finden kann. Ich habe kaum ein Spiel erlebt, in dem nicht jeder versucht hätte, das Unmögliche möglich zu machen. Dafür gebührt jedem einzelnen Spieler unser Respekt!

Unter dem neuen Trainerteam, das aus Andreas, Yannick, Klaus und Stefan bestehen wird, wird es in der nächsten Saison einen Neustart in der Kreisoberliga geben. Wir wünschen Euch und der Mannschaft eine gute und fordernde Vorbereitung und einen guten Start in die neue Saison!"

-ob-

13.6.2018
SV47-Ü50:
Trainerlegende hört auf

C-Jugend-Kreismeister-Trainer von 2012 geht aufs Altenteil (...aka Vorstand)

"Seit 2006 trainierte Olaf Jugendmannschaften im SV47. Zuletzt wurde er ins gerontologische Team der Abteilung Fußball weggelobt. Er wurde verletzungsbedingt Betreuer der Ü50 und schaffte es, Torgefahr, Kondition und Technik - kurz Spielkultur - in die grenzwertig begabte Oldie-Truppe zu implantieren.
Standesgemäß verabschiedete er sich heute in einem packenden 6-Punkte-Spiel mit einem stets ungefährdeten 2:0-Heimsieg gegen den Tabellennachbarn SV Grün-Weiß Jürgenshagen.
Seinem Co-Trainer Christian dankte er herzlich: "Wir war´n ein tolles Team!"
Auf seinen Posten als Altenpfleger folgen ihm Micha und Kocher nach, die guten Mutes sind, seine übergroßen Fußstapfen ausfüllen zu können. Er wünscht ihnen viel Erfolg!

Olaf bleibt dem Verein erhalten als Vorstandsmitglied (Leiter Öffentlichkeitsarbeit) und Webmaster."

-rs-

Anmerkung der Red.:
Ok, da hat der feine Herr Brecht den Text wohl selber geschrieben und irgendwie an der Red. vorbei in den "47er" geschmuggelt. Vermutlich ist das seine verschrobene Art, seinen Dank für viele geile Jahre Alt-Herren-Fußball inklusive Hansa-Bezwingung und viele tolle Teamerlebnisse auszudrücken. Tatsächlich verdrückt er sich bestimmt ein paar Tränchen, weil er nicht mehr bei den Oldies mitmischen kann.....

PS: Jürgenshagen ist Bummelletzter.
PPS: Das Bild stammt von Olafs letzter SV47-A-Jugend von 2015/16.

10.6.2018
SV47-D1:
2 mal 3 macht 5!

Unverhoffer Sieg zum Saisonende

"Zum Saisonfinale hatten unsere Jungs nochmal richtig Bock auf Fußball!

Unsere Gegner, die Fußballzwerge, waren sich ihrer Sache ziemlich sicher - nach einem 8:2 Erfolg in der Hinrunde verständlich. Doch unsere Jungs, motiviert durch das Unentschieden von Dummerstorf gegen Pastow, mit einem Sieg auf Platz 5 zu klettern, ließen keine Zweifel aufkommen, wer Herr im Hause ist.

Mit einer wieder mal hervorragenden Torhüterleistung blieb die Null stehen. Aus einer soliden und gefestigten Abwehr heraus gelang es uns in der ersten Halbzeit durch Janne in Führung zu gehen. Trotz kurzer Schwäche in der Anfangsphase der 2. Halbzeit erhöhten wir durch Joschi und Enno auf den Endtstand von 3:0 und schlossen die Saison als Tabellenfünfter ab."

-MoD-

Anmerkung der Red.: Ihr habt Euch toll weiterentwickelt in dieser Sasion. Weiter so!!!

9.6.2018
SV47-C:
Gelungene Revanche

Heimsieg zum Schluss gegen W´münde

"Zu unserem letzen Saisonspiel empfingen wir die Mannschaft vom SV Warnemünde. Zum Saisonabschluss wollten wir uns mit einer ansprechenden Leistung in die Sommerpause verabschieden, waren aber auf Grund der deutlichen Hinspielniederlage wenig optimistisch, auch etwas Zählbares einzufahren.

Bei heißen Temperaturen kamen wir aber gut ins Spiel und verzeichneten erste gute offensive Ansätze. Die erste Zufallschance hatte jedoch W´münde, als eine hoher Hereingabe gefährlich wurde, Veit aber auf dem Posten war. Auf der Gegenseite konnte Lenny nach einem 50m-Solo erst durch den gegnerischen TW gestoppt werden.
In der elften Spielminute zieht Lenny eine Ecke gefährlich zum Tor, der TW lässt den Ball klatschen und am langen Pfosten schiebt Kartoffel zum 1:0 ein. Wenig später hat Kartoffel nach einem guten Freistoß von Ossi sogar die Chance auf 2:0 zu erhöhen, vergibt aber überhastet.
In der 27. Minuten erhöhen wir dann erneut nach einem Eckball von Lenny auf 2:0. Diesmal setzen die Offensiven nach einer Unsicherheit im Fünfer der Gäste stark nach und Brenner kann den Ball letztendlich über die Linie drücken.
Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung können wir dann einen langen Ball der Gäste nicht klären und kassieren völlig unnötig den 2:1-Anschlusstreffer (28. Min).
Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die HZ.

Auch zu Beginn der zweiten HZ kamen wir wieder gut ins Spiel und gaben keinen Ball verloren. W´münde versuchte zunehmend, mit langen Bällen auf ihre beiden Stürmer zu agieren, ohne aber zwingende  Torabschlüsse zu haben. In dieser Phase kann Lenny sich vom gegnerischen Abwehrspieler (16) den Ball erkämpfen, zieht von gut 30m ab und erzielt sehenswert das 3:1.
W´münde versuchte nun alles nach vorne zu werfen und uns merkte man die schwindenden Kräfte merklich an. In der 55. Min kassieren wir dann auch per Kopf nach einer Ecke das 3:2.
Die restliche Spielzeit verteidigten wir den knappen Vorsprung mit viel Einsatz und Laufbereitschaft und gewinnen am Ende mit 3:2.

Fazit: Heute hat sich die gesamte Mannschaft noch einmal von ihrer guten, stabilen Seite gezeigt und verdient die drei Punkte geholt. Gegen einen starken Gegner (siehe Hinspiel) haben wir taktisch diszipliniert gespielt und unsere Torchancen endlich mal genutzt.

Es spielten: Veit; Ossi (Elias), Bärchen, Dustin, Tilo, Kevin, Paul, Kalle, Kartoffel (1), Brenner (1), und Lenny (Ehsan)"

-matzi-


Nachtrag: 3.6.2018
SV47-C:
Ohne Chance beim 2.

Ersatzgeschwächt gegen Parkentin/Bargeshagen

Unser letztes Auswärtsspiel bestritten wir beim Tabellenzweitender SG P/B. Auf Grund mehrerer begründeter und zweifelhafter Absagen sind wir mit dem "letzten" Aufgebot beim Vizemeister angetreten. Trotzdem wollten wir eine anständige Leistung abliefern und das gelang den Jungs sehr gut.
Trotz einer Vielzahl von Torchancen für den Gastgeber stand es zur HZ 0:0. Die Jungs kämpften um jeden Ball und hatten auch das Glück auf ihrer Seite. Im Tor konnte Ehsan mehrfach sein Können zeigen. In der zweiten HZ merkte man dann die abnehmenden Kräfte und so kassieren wir vier Tore, wobei dem zweiten Tor eine klare Abseitsstellung voraus ging (42', 47', 58', 64').
Einzig Lenny hatte eine nennenswerte Torchance beim Stand von 0:2, scheiterte aber am TW der Gastgeber. Kurz vor Schluss bekommen wir auch noch einen Elfer zugesprochen - aber Kartoffel scheitert am Aluminium…

Fazit: Eine respektable Leistung der Jungs. Mehr war heute gegen einen überlegenen Gegner einfach nicht drin. Die SG steht nicht umsonst auf dem zweiten Tabellenplatz.

Es spielten: Ehsan, Ossi, Tilo, Dustin, Jannick, Kevin, Paul, Kalle, Kartoffel, Brenner, Lenny und Jakob

-matzi-
4.6.2018
SV47-Ü40:
Erfolgreichste KOL-Saison

Die Herbstmeisterschaft war leider doch nur die halbe Miete

"Die Ü40 des SV 47 Rövershagen spielt seit ihrer Zugehörigkeit zur Kreisoberliga Warnow die erfolgreichste Saison.

Die Mannschaft um Mannschaftsführer  Knut schließt die Saison mit einem guten 4. Platz ab, nachdem man zur Halbserie noch die verdiente Herbstmeisterschaft in der Staffel feiern konnte.
Mit insgesamt 18 Punkten und einem Torverhältnis von 32:40 konnten die Kicker der  47er in der zweiten Halbserie ihre Spielphilosophie nicht immer umsetzen und mussten den Favoriten der Staffel zum Finale den Vortritt lassen. Die ausschlaggebenden Faktoren für diese dennoch geschlossene Mannschaftsleistung waren Teamgeist, Spaß und eine klare Spielidee. Als bester Torschütze des Teams mit acht Treffern führt René die Mannschaftsstatistik an, gefolgt von Jens mit sechs Treffern.
Leider haben sich während der Saison einige Spieler schwer verletzt oder waren  krank, so dass sie über einen längeren Zeitraum nicht am Spielbetrieb teilnehmen konnten. Den Ausfall konnte das Team teilweise nur durch die tatkräftige Unterstützung der Ü50 kompensieren. An dieser Stelle ein großes Dankeschön!
Besonderer Dank gilt auch Matthias, der einen neuen Trikotsatz gesponsert hat.

Vor der Saison ist nach der Saison...
Für die Neue Spielzeit dreht sich das Spielerkarusell ein wenig: Leider verlassen Jens und Thomas den Verein. Außerdem müssen Matthias und Olaf aus gesundheitlichen Gründen mit dem Fußballspielen aufhören. Matthias hofft noch auf ein Comeback zur Saison 2019/20.
Als Neuzugänge begrüßen wir Marc Reusch und Steffen Jensen.

An dieser Stelle bedanke ich mich als "Trainer" des Teams für die  Unterstützung und wünsche uns eine erfolgreiche Saison 2018/2019."

-Ralf-

2.6.2018
SV47-Männer:
Das war´s!

Die Männermannschaft kann den Klassenerhalt aus eigener Kraft nicht mehr schaffen

"Noch zwei Siege und Ribnitz macht keine Punkte mehr: das war die einzige Möglichkeit, den Gang in die Kreisoberliga zu verhindern. Leider trat weder das eine noch das andere ein. Ribnitz holte in Wustrow mit einem 0:4 souverän die Punkte und wir verloren gegen den SV Prohner Wiek nach eigener Führung mit 2:4.

Die Prohner gingen engagiert zur Sache, schossen an die Latte und gingen doch in der 35' durch ein Tor von Louis in Rückstand. Der vielbejubelte Treffer ließ Hoffnung aufkeimen.
Aber nach der Pause erhöhte Prohn den Druck und konnte in der 70' ausgleichen. Einen erneuten Hoffnungsschub verursachte Kapitän Rempfers Tor nach toller Vorarbeit von Tim zum 2:1 in der 75'.
Doch dann folgten zwei ganz dunkle Minuten, in denen Prohn das Spiel - nicht ganz unverdient - drehte: den Anstoß nach dem eben gefallenen Tor verwandelt ein Prohner Spieler aus dem Anstoßkreis zum 2:2 direkt. Wie gelähmt kassierten wir nur eine Minute später den 2:3-Rückstand. Jetzt mussten wir aufmachen, doch statt des Anschlußtreffers fangen wir ein Kontertor in der 85' zum 2:4-Endstand.

Das Spiel wäre für ein Unentschieden gut gewesen, denn wir begegneten den Prohnern auf Augenhöhe. Nach dem knappen Hinspielergebnis (2:3-Auswärtssieg durch die nach der Hinrunde zurückgetretene SV47-Truppe) haben wir heute im Grunde eine achtbare Leistung geboten, denn wir hatten den Gegner am Rande der Niederlage. Zudem ergab die Betrachtung der geschossenen Bilder nach dem Spiel, dass uns zwei Strafstöße verwehrt wurden.
Hätte-hätte-Fahradkette: durch den Ribnitzer Sieg in Wustrow wäre auch ein Rövershäger 3er heute wirkungslos gewesen. Ich bleibe dabei: Respekt für diese Truppe, die überwiegend aus Spielern besteht, die unverschuldet aus der 1. Kreisklasse in die Landesklasse geschmissen wurden und die sich immer voll reingehängt haben!

Jetzt gilt es, die Saison erhobenen Hauptes ordentlich zu beenden und den Neustart in der Kreisoberliga vorzubereiten. Nächsten Samstag kommt mit Bentwisch allerdings erstmal noch ein dicker Brocken....."

-ob-

ZURÜCK ZUR STARTSEITE                         ARCHIV


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü